Ein Lied geht um die Welt – Hexenlied die Alpenhexe

AdobeStock 298139354 2 scaled

Wenn die Hexen auf dem Besen swingen

Es wäre schon seltsam, wenn die Hexen an ihren Feiertagen nur leise und fast unhörbar auf ihren Besen durch den nächtlichen Himmel schweifen. Denn genau das tun sie nicht. Wer sich ein wenig mit den zauberhaften Damen auskennt weiss, dass Hexen weder nur böse noch nur gut sind und er weiss auch, dass Hexen über eine Vielfalt an Kenntnissen aus der Natur und über so manches mystische Geheimnis verfügen. Wer mit einem feinen Gehör und einer sicheren Verbindung zu den tiefen Kräften der Natur an einem der acht Hexen-Feiertage durch die Berge streift, kann es hören, das Lied der Hexen, das auch wir wahrgenommen haben. Und wir haben es nicht nur gehört, wir konnten dieses Lied der Hexen sogar aufzeichnen!

Wie wir zum „verhexten“ Lied gekommen sind

Der Start für unsere aussergewöhnliche Reise in die Welt der Hexen begann mit der Kreation der Gewürzmischung „Alpenhexe“. Aus besonderen Zutaten, deren Mischung wir hier im Einzelnen nicht genauer verraten wollen, haben wir mit Spitzenköchen aus der Schweiz eine vielseitig einsetzbare Gewürzmischung entwickelt. „Alpenhexe“ beruht nicht nur auf Kräutern, Salzen, Knoblauch und Chili aus Schweizer Herkunft, sondern beinhaltet immer auch eine gute Prise zauberhafter Geheimnisse. Kaum war „Alpenhexe“ kreiert, schon entfaltete die Gewürzmischung eine ganze eigene Wirkung. Nicht nur beim Verfeinern ausgesuchter Geschmackserlebnisse, sondern vor allem in der ganz persönlichen Erlebniswelt stellten sich schnell Wirkungen ein, die ihre Herkunft tief in der Geschichte der alten Kräuterhexen haben. Und so entstand eine Verbindung in die mystische Welt der Sagenwesen, die uns jetzt auch die Ohren für das besondere Lied der Hexen geöffnet hat. Wer bisher nichts von diesen heimeligen Klängen gewusst hat, kann mit dem Genuss von „Alpenhexe“ sein Gehör schärfen und wird dann auch die Besonderheit des Hexenliedes erkennen. Dazu gehört beispielsweise ein ganz besonderer Rhythmus, der das Hexenlied vor allen anderen Liedern auszeichnet. Mit 66,6 Schlägen pro Minute geht das Lied einen flotten Takt an, der genau dem entspricht, was Hexen mögen.

Ein Lied, ein Gewürz

Kein Wunder, dass genau dieses Lied angestimmt wird, wenn die Gewürzmischung „Alpenhexe“ irgendwo in den Schweizer Bergen zusammengemischt wird und dann als exzellente Verfeinerung verhext guter Speisen zum Einsatz kommt. Solche Speisen geniessen Sie dann nicht nur an den bekannten acht Feiertagen der Hexen, sondern gern auch über das gesamte Jahr hinweg. Am besten aber immer dann, wenn Ihnen der Sinn nach einem ganz besonderen Geschmackserlebnis steht oder Sie Familie, Freunde oder Gäste mit extravaganten Gerichten überraschen wollen. Und die sind eben nicht nur verhext, sondern wahrhaft teuflisch gut. Erleben auch Sie hier das Hexenlied, dass wir in einer geheimen Session der Schweizer Berghexen in der Finsternis tiefer Täler der Alpen aufzeichnen konnten. Wir hoffen, dass die Mystik der Musik auch auf Sie übergeht und eine Inspiration dazu bietet, wie auch Sie beim Klang des Hexenliedes mit „Alpenhexe“ besondere kulinarische Erlebnisse zaubern. Vorausgesetzt, Sie sind im Besitz der Gewürzmischung „Alpenhexe“, die Sie nur bei uns bestellen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brauchen Sie Hilfe? Chat mit uns